Zum Abschluss sahen sich alle zusammen einen kurzen Film an.

Wattenmeerprojekt 2016/17 abgeschlossen

Das Wattenmeerprojekt des Schuljahres 2016/17 wurde am 16.6. mit einer Veranstaltung im Wattenmeer-Besucherzentrum abgeschlossen, zu der neben den 4.Klassen auch Eltern und Vertreter der Sponsoren eingeladen waren. Alle Viertklässler, die ihre Prüfung bestanden hatten, wurden als Junior-Ranger ausgezeichnet und eingeladen, sich auch weiterhin im Rahmen des Junior-Ranger-Projektes für den Schutz des Wattenmeeres einzusetzen.

Abschlussfoto der Veranstaltung am 16.6.2017; im Hintergrund die Lehrer, die verantwortlichen Mitarbeiter des Wattenmeer-Besucherzentrums und Vertreter der Sponsoren
Abschlussfoto der Veranstaltung am 16.6.2017 mit Verantwortlichen und Sponsoren (hinter den Kindern): Hilde Bostel (Förderverein GS Rheinstraße), Herr Lubian, Dr.Monika Wahsner (Besucherzentrum), Michael Stern (Rotary), Maja Latt (FÖJlerin Besucherzentrum), Dr. Juliana Köhler (Leiterin Besucherzentrum), Rinke Hansen (Kiwanis), Roger Staves (Besucherzentrum), Herr Bergner, Curt Leffers (Rotary), Frau Windels.


Zunächst aber kamen die Erstklässler, die meisten von ihnen wahrscheinlich zum ersten Mal im Wattenmeerhaus. Für diese hatten die „Großen“ Führungen und Vorführ-Experimente vorbereitet.

Bianca und Fatima führen eine Gruppe Erstklässler
Bianca und Fatima führen eine Gruppe Erstklässler
Egon erklärt die Spielestation
Egon erklärt die Spielestation
Auch am Glücksrad kann man einiges über das Watt lernen.
Auch am Glücksrad kann man einiges über das Watt lernen.
Besonderen Spaß hatte diese Gruppe im Sturm-Erlebnisraum.
Besonderen Spaß hatte diese Gruppe im Sturm-Erlebnisraum.

Danach versammelten sich alle Erst- und Viertklässler im Vortragssaal (Titelfoto dieses Beitrags), um sich einen kurzen Film über das Projkt anzusehen. Anschließend wurden die ersten Klassen mit dem Lied „Das Watt“ verabschiedet. Noch ein Erinnerungsfoto auf der Dachterassse- dann mussten die Erstklässler den Weg zurück in die Schule antreten. Der wichtigste Teil für die Viertklässler fing jetzt erst an.

Von der Dachterasse hatten die Kinder eine gute Aussicht auf das Watt. Zu, Schluss noch schnell ein Gruppenfoto, dann mussten die ersten Klassen zur Schule zurück.
Von der Dachterasse hatten die Kinder eine gute Aussicht auf das Watt. Zu, Schluss noch schnell ein Gruppenfoto, dann mussten die ersten Klassen zur Schule zurück.

Nach einer kurzen Pause nahmen die Kinder der vierten Klassen wieder im Saal Platz. Inzwischen waren auch einige Eltern sowie Vertreter der Sponsoren eingetroffen.
Alle_in_Saal_DSC09942-webZünächst wurden die Anwesenden mit einem Film, den die Kinder am 2. und 9. Juni unter Anleitung von Norbert Ahlers gedreht hatten, auf das Thema eingestimmt. Dann hielten die Leiterin des Wattenmeer-Besucherzentrums, Dr. Juliane Köhler und der Leiter der GS Rheinstraße, Bert Bergner, je eine kurze Ansprache.Sie dankten den beteiligten Mitarbeitern des Bescuherzentrums, besonders Rogers Staves und Dr.Monika Wahsner, für ihr Engagement in diesem Projekt. Beide wiesen darauf hin, dass dieses Projekt, das jetzt zum 4.Mal durchgeführt wurde, viel Geld koste und dies nur Dank verschiedener Sponsoren für die Kinder kostenfrei durchgeführt werden konnte. Herr Bergner wies darauf hin, dass dieses Projekt landesweit einzigartig sei und auch von der Landesschulbehörde als herausragend wahrgenommen werde. Er hoffe, dass dies Projekt auch weiterhin durchgeführt werden könne und noch viele weitere vierte Klassen mit diesem einzigartigen Lebensraum vor ihrer Haustür vertraut gemacht werden könnten.Vortrag_Termine_DSC00022-2-web
Nach diesen Reden stellten Rosa, Serafina und Minh-Thu aus der Klasse 4c den Besuchern das Programm vor, das die Viertklässler seit August 2016 gemeinsam mit dem Team des Wattenmeerhauses absolviert hatten.

Endlich kam der große Augenblick: Jürgen Rahmel von der Nationalparkverwaltung überreichte – flankiert von Frau Windels (GS Rheinstraße), Roger Staves, Monika Wahsner und Maja Latt (Besucherzentrum)(v.l.)- die Zertifikate,
Verleihung_Urkunden_1-web
die die Kinder als Junior-Ranger auszeichnet. Anders als in den Vorjahren mussten die Kinder dieses Mal eine kleine Prüfung absolvieren, um ein solches Zertifikat zu erhalten.
Urkundenverleihung_DSC00062-webJürgen Rahmel forderte die Kinder auf, es nicht bei diesem Jahr im Rahmen des Unterrichtes zu belassen, sondern sich im Rahmen der Junior-Ranger-Gruppe weiter aktiv zu engagieren.
Abschließend kamen noch einmal alle Kinder nach vorne, um das Wattenlied zu singen.
WattenmeerliedDSC09583-web
Danach wurden dann noch Fotos für die Zeitung und für die Sponsoren gemacht, sodass am Schluss kaum noch Zeit blieb, Eltern und sonstigen Anwesenden die Ausstellung und die vorbereiteten Versuche zu zeigen.

Zum Abschluss: Gruppenfoto mit Sponsoren
Zum Abschluss: Gruppenfoto mit Sponsoren