Abschiedsfeier_2017__DSC00285_Titelbild

Ende gut – alles gut?

Zur Verabschiedung der Viertklässler versammelten sich noch einmal alle Klassen in der Aula. Viele Eltern der Viertklässler, die an diesem Vormittag Zeit hatten, waren ebenfalls anwesend.Es begannen die Kinder der 4b mit einem kleinen Musikstück.


Begruessung

Im Anschluss daran verabschiedete Herr Bergner die 4.Klassen. Er wies darauf hin, dass die Kinder trotz aller Probleme, die es in diesem Jahrgang gab – z.B. Klassenlehrerwechsel, Klassenzusammenlegung – eine schöne und erlebnisreiche Grundschulzeit gehabt hätten. Er erinnerte an Besuche im RUZ, die Klassenfahrt, das Projekt mit der Schule an der Deichbrücke und nicht zuletzt an das vor wenigen Tagen beendete Projekt mit dem Wattenmeer-Besucherzentrum. Aber – so Bergner – der größere Teil der Schulzeit läge noch vor den Kindern. Es gelte, auf das aufzubauen, was in den vier Grundschuljahren gelernt worden sei und fleißig weiter zu arbeiten, auch wenn es manchmal schwierig werden würde. Die Eltern bat er, die Kinder während der folgenden Schuljahre genauso zu unterstützen, wie sie es an der Grundschule getan hätten.

Gitarrenspieler
Ben, Lena und Nele spielen ein Musikstück, das sie im Gitarrenkurs gelernt hatten.

Auf diese Rede folgtenn mehrere kurze Darbietung von Kindern der dritten Klassen, die diese zum Teil selbständig eingeübt hatte.

Mädchen 3a
Auch diese Mädchen der 3a hatten einen Tanz eingeübt.

Dann wurden die Sportabzeichen verteilt. Da der Sportabzeichentag im Frühjahr nur für die vierten Klassen angeboten wurde, konnten hier nur Viertklässler geehrt werden. (Für die jüngeren Kinder fand nach den Sommerferien ein Sportabzeichentag statt, aufgrund der Probleme mit dem Sportunterricht und einer Überschneidung mit dem Wattenmeerprojekt wurde jedoch auf eine Teilnahme verzichtet.)

Sportabzeichenverleihung
Ein Sportabzeichen schafften Hoa, Jassmin, Bianca, Bennet, Caetano, Moritz, Rosa, Jette, Egon, Serafina und Victoria (v.l.).

Zum Abschluss ließen es sich die Kinder der Klasse 4c nicht nehmen, ihrer Klassenlehrerin, Frau Walter, die den Kern dieser Klasse von Anfang an durch die Höhen und Tiefen des Schulalltages geführt hatte, ein Abschiedsgeschenk zu überreichen.

Abschiedsgeschenk Frau Walter
Lillian, Serafina, Rosa, Jette und Minh-Tu überreichen das Abschiedsgeschenk der 4c.

Abschied_Kollegium_2017__DSC00336-Bearbeitet
Nach der letzten Pause dieses Schuljahres und der Zeugnisausgabe in den Klassen versammelte sich das Kollegium im Lehrerzimmer. Auch hier gab es einige Abschiede zu würdigen. Herr Bergner verabschiedete Frau Knue (nicht im Bild) und Herrn Radspieler (li.), die das Kollegium als Feuerwehrlehrkräfte in den letzten Wochen des Schuljahres tatkräftig unterstützt hatten; Frau Grieger (Bildmitte), die in den letzten beiden Schuljahren als Sonderpädgogin bei uns tätig war, und Frau Beenken (re.), die für das Kollegium in diesem Schuljahr im Rahmen ihres Bundesfreiwilligendienstes eine große Unterstützung war.

Nachtrag im September 2017
Mit Beginn des Schuljahres hat Frau Theiß-Wessels unsere Schule ebenfalls verlassen. Herr Pfahl, zuletzt Klassenlehrer der Klasse 3a, hat sich auf eigenen Wunsch ebenfalls an eine andere Schule versetzen lassen. Er wurde am 6.9. offiziell verabschiedet. In einer kleinen Abschiedsrede betonte Herr Pfahl, dass seine Entscheidung, die Schule Rheinstraße zu verlassen, ausschließlich persönliche Gründe habe.