Nur zwei erste Klassen

Nur zwei erste Klassen konnte die kommissarische Schulleiterin Andrea Oltmanns dieses Mal zur Einschulung begrüßen. Grund war nicht die zu geringe Schülerzahl, sondern die fehlenden Lehrer.

Bei 55 angemeldeten Kindern hätten eigentlich wieder 3 Klassen gebildet werden können, doch wäre es derzeit nicht möglich gewesen, diese mit Unterricht zu versorgen. So mussten die Kinder auf nur zwei Klassen verteilt werden, von denen die eine mit 30, die andere mit 25 Kindern starten sollte. Am Einschulungstag kamen auch nur 45 der angemeldeten Kinder. In den nächsten Tagen wird sich zeigen, wie viele der fehlenden Kinder noch kommen werden. Vielleicht kann es vorerst bei der Zweizügigkeit ohne übergroße Klassen bleiben, so die Hoffnung der Schulleiterin und des Kollegiums.

Die Einschulungsfeier wurde von Kinder aus Klasse 2, die gemeinsam mit Frau Wippich ein kleines Programm vorbereitet hatten, und Kindern der Klassen 4 gestaltet.

Kinder aus den zweiten Klassen mit einem Tanz
Kinder aus Klasse 4a mit einem Begrüßungsgedicht. Das Beitragsbild oben zeigt Kinder der Klassen 4b und 4c.

Danach wurde die Einteilung der Klassen bekannt gegeben. Aufgrund der Größe der Klasse 1b wird diese ihren Klassenraum im bisherigen Musik- und Medienraum haben, da dieses der größte Raum der Schule ist.

Fotos, auf denen die neuen Erstklässler zu sehen sind, können hier vorerst noch nicht eingestellt werden, da die nötigen Freigaben der Eltern noch nicht vorliegen. Die Klassenfotos vom Einschulungstag werden den Eltern in Kürze angeboten.