Schlagwort-Archive: Schulausfall

Telefonberatung/Krisentelefon

Die Schulsozialarbeit hat ab dem 25.3. ein Krisentelefon geschaltet, an das sich Eltern von Schulkindern wenden können, wenn es aufgrund der derzeitigen Situation zu häuslichen Problemen kommt.

Die Nummern sind  montags bis freitags von 12 – 14 Uhr erreichbar:
Grundschulen und Förderzentrum: Tel.: 04421/ 161521 Hr. Jens Kurbjeweit
Oberschulen: Tel.: 0152 08 96 98 78 Hr. Thomas Kurth
Gymnasien und IGS: Tel.: 04421/ 3704520 Hr. Manuel Wilke
In dringenden Fällen können Sie auch die Telefonnummer der Schule (04421/164300) anrufen und dort auf den Anrufbeantworter sprechen. Vergessen Sie bitte nicht, eine Nummer für Rückrufe zu hinterlassen.

Ein Informationsschreiben, das auch einige nützliche Hinweise für Eltern enthält, können Sie hier aufrufen:Telefonische Unterstützung und Beratung durch die Schulsozialarbeit

Krisentelefon der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit hat ab dem 25.3. ein Krisentelefon geschaltet, an das sich Eltern von Schulkindern wenden können, wenn es aufgrund der derzeitigen Situation zu häuslichen Problemen kommt.

Die Nummern sind  montags bis freitags von 12 – 14 Uhr erreichbar:
Grundschulen und Förderzentrum: Tel.: 04421/ 161521 Hr. Jens Kurbjeweit
Oberschulen: Tel.: 0152 08 96 98 78 Hr. Thomas Kurth
Gymnasien und IGS: Tel.: 04421/ 3704520 Hr. Manuel Wilke
In dringenden Fällen können Sie auch die Telefonnummer der Schule (04421/164300) anrufen und dort auf den Anrufbeantworter sprechen. Vergessen Sie bitte nicht, eine Nummer für Rückrufe zu hinterlassen.

Ein Informationsschreiben, das auch einige nützliche Hinweise für Eltern enthält, können Sie hier aufrufen:Telefonische Unterstützung und Beratung durch die Schulsozialarbeit

Orkantief Xaver – Unterrichtsaufall in der Vorweihnachtszeit

Der Deutsche Wetterdienst warnte seit dem Abend des 3. Dezember ganz Norddeutschland vor dem Orkantief „Xaver“. In den Landkreisen Wittmund und Friesland, Aurich und Leer und in Wilhelmshaven wurde bereits am  Mittag des 4.12. entschieden, dass am darauf folgenden Donnerstag der Unterricht an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen ausfallen sollte. Später wurde gemeldet, dass die Schule fast flächendeckend im gesamten norddeutschen Küstenbereich ausfällt. Am Donnerstag nachmittag gab es zunächst große Unklarheiten über mögliche weitere Schulausfälle am Freitag. Zunächst hieß es ziemlich zuverlässig, dass die Schule fast überall wieder stattfinden würde, zumal die Unwetterwarnungen vorübergehend abgeschwächt wurden, dann verkündeten die Landkreise Friesland und Wittmund gegen 20.00 Uhr, dass die Schule dort auch am 6.12. ausfällt.
Am späten Abend entschied dann auch die Stadt Wilhelmshaven, den Schulunterricht doch für den 6.Dezember abzusagen.Das galt selbstverständlich auch für die GS Rheinstraße. Auch die Lesenacht der Klasse 3b, die für den 6.12. vorgesehen war, musste ausfallen.

In der Nacht vom 5. auf den 6.12. gab es eine Sturmflut , die eine der höchsten war, die je an unserer Küste gemessen wurde. Entgegen den ursprünglichen Befürchtungen richteten Sturm und Sturmflut  keine nennenswerten Schäden an.

Nachdem das Sturmtief Xaver abgezogen war , konnte der Unterricht ab dem 9.12. wieder normal stattfinden.

Der Winter hat jedoch gerade erst angefangen. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass es zu weiteren, witterungsbedingetn Unterrichtsausfällen kommen kann. Deshalb weist die Schule darauf hin, dass Sie aktuelle Meldungen über Schulausfälle in Niedersachsen  immer unter www.vmz-niedersachsen.de finden. Nur Meldungen, die Sie auf dieser Internet-Seite lesen, gelten als amtlich!