Wattenmeerprojekt wieder gestartet

Trotz allen Problemen, die vor allem mit der Corona-Pandemie verbunden sind, konnte das Wattenmeerprojekt der Klassen 4 am 4.9. gestartet werden. Der erste Termin konnte dank einer günstigen Niedrigwasserzeit gleich ganz praktisch am Watt verbracht werden. Am meisten Spaß machte den Kindern – von denen etliche das erste Mal im Watt waren – das Keschern kleiner Tiere.

Leider steht das Wattenmeer-Besucherzentrum wegen des laufenden Umbaus nur sehr eingeschränkt zur Verfügung, sodass bis zu den Herbstferien nur von der Schule aus gearbeitet werden kann.

Inzwischen wurden die Salzwiesen bei Cäciliengroden erkundet, es wurden das Thema Zugvögel behandelt und Bilder dazu gemalt. Am 2.10. konnte das Bio-Labor im Wattenmeer-Besucherzentrum genutzt werden, um kleine Tiere mit Binokularen zu untersuchen. In diesem Halbjahr stehen jetzt noch 2 Termine aus, für die die Themen Ebbe und Flut und Deichbau anstehen und dazu auch das Küstenmuseum besucht werden soll.