Neue Corona-Tests

Neue Corona-Tests

Ab sofort gibt es statt der bisherigen Corona-Tests sogenannte „Spuck-Tests“. Wie diese benutzt werden, lesen Sie in dieser Anleitung: Handhabung Spucktest. Diese Anleitung ist auf Deutsch und Arabisch verfügbar.

Die Durchführung dieses Tests muss zuhause erfolgen, d.h. Kinder, die an den Testtagen Montag, Mittwoch und Freitag ohne gültigen Test in die Schule kommen, müssen wieder abgeholt werden. Alle Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument.

Wichtiges zum Schulanfang

Selbsttests und Maskenpflicht

Die Selbsttests müssen jetzt 3x pro Woche gemacht werden.  Im Schulgebäude  müssen Masken getragen werden.  Während des Unterrichts gilt das derzeit nur noch für die Klassen 3 und 4. Die Masken können in den Pausen draußen abgenommen werden. Außerdem werden im Unterricht „Maskenpausen“ gemacht. Die Kinder können einfache Stoffmasken tragen, für alle Personen ab 14 Jahren sind medizinische Masken erforderlich.
Für die erste Woche nach den Herbstferien sind nach jetzigem Stand wieder tägliche Tests vorgesehen.

Weitere Informationen

Die Unterrichtszeiten gelten wie vor den Ferien.

Die EFB-Betreuung findet von Anfang an statt, aber zunächst ohne Mittagessen. Die Betreuung durch die Schule findet in den ersten zwei Wochen nicht statt. Der genaue Beginn dieser Betreuung wird noch bekannt gegeben.

Bericht über die Einschulungsfeiern

Die Einschulungsfeiern sind vorbei, ein Bericht findet sich unter: Immer mehr Kinder
Vieles ist im Moment im Fluss. Besuchen Sie unsere Homepage regelmäßig, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Stand dieser Information: 22.09.2021

Wieviele Tiere und Pflanzen gibt es im Watt ?

Wieviele Tiere und Pflanzen gibt es im Watt ?
Mit dieser Frage eröffnete Lennart Barke, Mitarbeiter des Wattenmeer-Besucherzentrums, das diesjährige Wattenmeerprojekt in der Klasse 4b.

Um diese Frage und viele weitere rund um das Weltnaturerbe Wattenmeer zu klären, finden jetzt wieder freitags regelmäßig Projekttage für die Kinder der vierten Klassen statt. Die Planungen gehen zunächst bis zu den Herbstferien. Bis dahin werden nach dem Auftakt am Südstrand das Bio-Labor im Wattenmeer-Haus und die Salzwiesen in Cäciliengroden besucht. Auch das Thema Zugvögel und eine Beteiligung an der Kinder-Malaktion im Rahmen der Zugvogeltage sind vorgesehen. Wir berichten wie immer hier auf unserer Homepage und in der nächsten Schulzeitung.
Leider ist der Umbau des Wattenmeer-Besucherzentrums noch nicht abgeschlossen. Deshalb muss ein Teil des Projektes in der Schule stattfinden.

„Alle und gemeinsam“ -Brief des Kultusministers

Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat zum Beginn des neuen Schuljahres mehrere Briefen an die Eltern und Erziehungsberechtigten sowie an die Schüler*innen verfasst, in denen er um Verständnis für die jetzt gültigen Corona-Maßnahmen wirbt.

Hier können diese Briefe heruntergeladen werden:

Elternbrief vom 1.9.2021

Brief an Schülerinnen und Schüler vom 1.9.2021

Zusammengefasst bezeichnet Tonne die Corona-Maßnahmen als „Sicherheitsnetz“, das notwendig sei, damit alle Kinder und Jugendlichen in die Schule gehen können, alle und gemeinsam.  Das Tragen von Masken im Unterricht sei ein notwendiger Teil dieses Netzes. Aber „Unser Ziel ist, dass wir auf die Maske im Unterricht schrittweise wieder verzichten. Angefangen bei den Jüngsten in der Grundschule“, so Tonne wörtlich. Den Schüler*innen sagt er: „ In den ersten Schulwochen sind die Regeln etwas strenger, als ihr sie bisher kanntet. Ihr müsst euch öfter testen und eure Maske auch im Unterricht tragen. …Eure Lehrerinnen und Lehrer werden dafür sorgen, dass ihr immer wieder „Masken-Pausen“ machen könnt, z. B. auf dem Schulhof oder in der Frühstückspause. Kein Kind muss die Maske den ganzen Schultag lang tragen! Und sobald es geht, schaffen wir die Maske im Unterricht wieder ab, das verspreche ich euch!“

Ferner stellt der Minister klar, dass es nunmehr nicht mehr möglich ist, Schülerinnen und Schüler vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, weil sie sich nicht testen lassen wollen.

Neben dem oben verlinkten Brief gibt es noch eine etwas ausführlichere Fassung, die hier heruntergeladen werden kann: Elternbrief des Kultusministers vom 1.9.2021 lang