Arbeiten für den Frieden

Arbeiten für den Frieden

Am  Sonntag, dem 1.Mai 2022 von 10 – 11 Uhr übertrugen NDR Info und WDR 5 einen Gottesdienst aus der Christus- und Garnisonkirche . Thema war „Arbeiten für den Frieden“. Unsere Schule war mit einem Statement der Rektorin Andrea Oltmanns  vertreten. In der Predigt wurde auch auf die Situation unserer Schule eingegangen. Sie können den Gottesdienst unter diesem Link nachhören: Gottesdienst Podcast Achtung: Mit dem Anklicken dieses Links werden Sie auf eine Homepage weitergeleitet, für die möglicherweise andere Datenschutzeinstellungen gelten.

 

Regeln nach den Osterferien

Folgende Regeln im Umgang mit der Corona-Pandemie gelten nach den Osterferien:

– Seit dem 10.01.2022 müssen wieder alle Kinder die Schule besuchen.
– Nach den Osterferien finden 8 Tage lang täglich Selbststests in der Schule statt. Danach endet die regelmäßige Testpflicht, es wird aber anlassbezogen weitergetestet. Die Kinder können ab Mai Testkits für freiwillige Tests zu Hause bekommen. Dies soll bis zu den Sommerferien gelten.
– Die Maskenpflicht entfällt mit Ende der Osterferien in allen Bereichen der Schule. Es dürfen aber weiterhin Masken getragen werden. Die niedersächsische Kultusminister Grant-Hendrik Tonne empfiehlt ausdrücklich, mindestens vorerst die Masken beizubehalten.
– Es ist zurzeit immer noch mit Änderungen der Regeln zu rechnen. Diese erfolgen manchmal kurzfristig! Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen auf unserer Homepage und in Presse, Funk und Fernsehen.

Stand: 19.4.2022
Quellen: Informationen aus dem Kultusministrium von 25.3. und vom 19.4.2022
NDR-Informationen von 14.4. und vom 19.4.2022

Eine kreative Zeitreise

Die Theaterfabrik|10 wurde am 8.4.2022 mit einer Werkschau abgeschlossen, in der alle Werkstätten ihre Ergebnisse präsentierten. Leiderdurfte wegen der immer noch angespannten Pandemie-Lage jedes Kind nur einen Gast mitbringen. Die Anwesenden waren allesamt begeister von den Ergebnissen, die die Kinder nach viereinhalb Tagen intensiver Arbeit vorweisen konnten. Eine kreative Zeitreise weiterlesen

Anmeldungen an den weiterführenden Schulen

Anmeldungen für die 5.Klassen

Die Kinder der 4.Klassen müssen in der Zeit vom 02. – 06.Mai per Post oder per E-Mail an den Schulen angemeldet werden, die sie in der 5.Klasse besuchen sollen. Einzelheiten dazu können Sie einer Mitteilung der  Stadt Wilhelmshaven vom 11.04. entnehmen, die Sie hier öffnen können: Anmeldung für die 5.Klassen
Dort finden Sie Links zu den E-Mail-Adressen und den Homepages der Schulen.

Theaterfabrik 10 – ein Werkstattbericht

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause fand vom 4. bis zum 8.April die 10.Theaterfabrik in den Räumen der GS Rheinstraße statt. Es waren rund 40 Kinder von 9 – 13 Jahren dabei, darunter etliche derzeitige und frühere Kinder unserer Schule. Alle 5 geplanten Werkstätten fanden statt, die Werkstatt Radio leider nur mit Einschränkungen.
Das Oberthema lautete „Was zählt?!“. Im Flyer hieß es dazu: Wir verwandeln die Theaterfabrik in eine Zeitmaschine und machen uns auf die Reise. Rein in die Zukunft oder zurück in die Vergangenheit. Wir stellen Raum und Zeit auf den Kopf, überwinden die Schwerkraft und machen das Unmögliche möglich.Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Tanz und Bewegung
In der Aula wird konzentriert geübt! In der Mitte die Werkstatt-Leiterin Irene Ebel. Die tänzerische Zeitreise beginnt in der Nähe des Urknalls.
Schauspiel
Die Werkstatt „Schauspiel“ wird von Brit Bartuschka geleitet, die bisher bei fast jeder Theaterfabrik dabei war. Hier notiert sie, was den Teilnehmern der Gruppe zum Thema „Zeitreise“ einfällt. Die Idee ist: Kinder finden eine Zeitmaschine und reisen ins Mittelalter. Auf dem Weg zurück landen sie in der Zukunft.

Am Mittwoch wurde intensiv geprobt. Hier haben die Kinder auf einem alten Bahngleis eine Zeitmaschine gefunden!

Maskenbau und Maskenspiel
Diese Masken haben nichts mit Corona zu tun!

Unter Leitung von Karin Stölting (kleines Bild) ist erstmals eine Werkstatt „Maskenbau und Maskenspiel“ Bestandteil der Theaterfabrik. Die Kinder haben die Masken zunächst aus Ton geformt und dann mit Schichten aus Malerabdeckpapier und Seidenpapier überklebt. Später werden sie noch bemalt, bevor sie zum Spiel eingesetzt werden können (siehe Titelbild dieser Seite).

Radio

Leider fiel die vorgesehene Leiterin der Radio-Werkstatt kurzfristig aus, deshalb musste hier improvisiert werden. Jana Klein (rechts), eigentlich als Assistenz vorgesehen, übernahm die Gruppe gemeinsam mit Noah Hoheisel. Hier werden Interviews mit den Teilnehmern und Leitern der anderen Werkstätten vorbereitet. Außerdem wurde ein Video mit einer Kochshow gedreht.

Kostümdesign
Der Klassenraum wird zur Kostümwerkstatt

In den Anfangsjahren der Theaterfabrik gab es schon einmal Kostümwerkstätten, in denen die Kinder gemeinsam an aufwändigen Kostümen werkelten. Dieses Mal gestaltet jede(r) sein eigenes Kostüm unter dem Motto „Zeitreise“. Leiterin der Werkstatt ist Ariane Weckendrup, auf dem Bild leider nur undeutlich an der 3. Nähmaschine zu sehen.

Diese Bilder entstanden am Dienstag und am Mittwoch. Auch am Donnerstag wurde noch mit Hochdruck gearbeitet, und es entstanden weitere Ideen für die Zeitreisen. Eine Zusammenfassung der Werkschau sehen Sie hier: Eine kreative Zeitreise
Von 2011 – 2019 fand jeweils in den Osterferien eine Theaterfabrik statt, an der viele Kinder unserer Schule teilnahmen. Wir haben auf der Homepage regelmäßig berichtet. Die alten Berichte finden Sie/findet ihr hier:Theaterfabrik 2013 – 2019

Wattenmeerprojekt geht weiter

Das Wattenmeerprojekt der 4.Klassen wird nach den Osterferien weitergeführt. Vom 22.4. – 1.7.2022 stehen die Freitage in den 4.Klassen wieder unter dem Motto „Watt'(n)Meer-Natur ist Heimat“. Wenn alles klappt, finden diese Vormittage wieder im Wattenmeer-Besucherzentrum statt. Am 22.4. soll es um das Thema „Wale“ (besonders um Schweinswale) gehen, außerdem ist das Kennenlernen der neuen Ausstellung vorgesehen. Bitte beachtet die Informationen, die es in den Tagen vorher in der Schule gibt!