Elternbrief des Kultusministers

Am 24.3. hat der niedersächsische Kultusminister in einem Brief an alle Eltern und Erziehungsberechtigten mitgeteilt, dass es für die Schulen in Niedersachsen bis auf weiteres keine Änderungen geben wird. Für unsere Schule gilt deshalb unverändert Wechselunterricht nach Szenario B, auch wenn der Inzidenzwert noch weiter ansteigen sollte. Hier der gesamte Elternbrief des Kultusministers vom 24.März 2021.
Falls es während der Ferien etwas neues gibt, lesen Sie es hier nach Ostern.
Bis dahin: Schöne Osterferien!

Ergänzung 03.04.2021

Inzwischen hat der Kultusminister bekannt gegeben, dass nach den Ferien nur noch Kinder (und Lehrkräfte etc.) am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen, die vorher zu Hause einen Selbsttest gemacht haben. Dieser muss 2x wöchentlich stattfinden. Einzelheiten werden vor Ende der Ferien hier bekannt gegeben.

Corona Aktuell

Es gibt derzeit so häufig neue  Informationen, wie es in der Schule weitergeht, dass wir manchmal mit dem aktualisieren kaum nachkommen. Die nach bestem Gewissen neuesten Informationen lesen Sie nach einem Klick auf das Bild.Ein Klick auf das Bild führt  direkt zu allen Mitteilungen und Berichten zum Thema Corona. Die neuesten Beiträge werden als erstes angezeigt! Dieser Beitrag, der in nächster Zeit auf unserer Homepage als erstes erscheinen soll, dient dazu, dass man die Corona-Informationen mit dem Smartphone besser findet. Ansonsten ändert sich die Gestaltung der Homepage vorerst nicht.

Corona-Informationen

Bleiben Sie gesund!

Bei der Übergabe: Frau Marks, Antonia(4b),PDL Walentin Hänzchen, Pepe (4a) und Frau Heidemann (v.l.)

Die Kinder der GS Rheinstraße haben in der vergangenen Woche Bilder angemalt und zwei Collagen erstellt. Diese wurden am 2.März dem Pauline-Ahlsdorff-Haus übergeben, um den BewohnerInnen eine Freude in dieser schweren Zeit zu machen. Die Übergabe übernahmen Pepe (4a) und Antonia (4b). Fotos: Pauline-Ahlsdorff-Haus

Antonia und Pepe mit der Collage; Text „Die Grundschule Rheinstraße wünscht Mut und Kraft. Bleiben Sie gesund!“
Frau Kürten
Frau Zimmermann
Frau Hahnstein
Frau Dittrich